“Tanz ist gelebte Musik.” (Helga Schäferling ). Dieses Motto kann als richtungsweisend für die Kooperation zwischen ORSO und dem Showteam Matrix gelten: Am 30. April treffen ORSO und Matrix mit einer spektakulären Tanzshow erneut aufeinander. Unzählige Turner, Tänzer & Akrobaten des TV Herdern,sowie der Showchor des ORSO mit dem ORSOphilharmonic Orchester, präsentieren eine atemberaubende Show aus Filmmusiken und verfilmten Musicals.

Dabei hat sich Wolfgang Roese sowohl vom schillernden Broadway als auch vom Glanz Hollywoods inspirieren lassen, und gemeinsam mit Christina Plötze eine eindrucksvolle Show mit Elementen aus Modern Dance, Kunstturnen und Akrobatik geschaffen.

Film- und Musicaltitel aus den Shows der vergangenen Jahre aber auch neue Titel stehen auf dem Programm  für die große Bühne des Konzerthauses Freiburg. “Sounds of Cinema” ist ein noch junges und doch schon legendäres Konzertformat des ORSOphilharmonic und stets ausverkauft.

Die mehrfach ausgezeichnete Formation Showteam Matrix des TV Herdern unter der Leitung von Choreographin Christina Plötze verbindet seit 2004 Modern Dance, Kunstturnen und Akrobatik zu einem atemberaubenden und beeindruckenden Showerlebnis. Seit vielen Jahren ist Matrix offizielle Showgruppe des Deutschen Turnerbundes und feiert auch international Erfolge, so zuletzt 2016 auf Einladung des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), als deutsche Vertretung bei den TAFISA World Sport for All Games 2016 in Jakarta, Indonesien. Regelmäßig tritt Matrix bei der großen Turngala des Deutschen Turnerbundes auf und wurde mit der Goldenen Sportmedaille der Stadt Freiburg ausgezeichnet. Ihren Namen verdankt die Gruppe ihrem ersten Programm, bei dem sie eine fesselnde Choreographie zur Musik des erfolgreichen Science-Fiction-Films Matrix darboten.

Filmmusik bereichert seit vielen Jahren das Programm der ORSO Orchestra & Choral Society  und sowohl in klassischen, als auch in Rock-Symphony-Konzerten sind Soundtracks von John Williams und anderen nicht wegzudenken. 2017 hat Wolfgang Roese, der inspirierende künstlerische Leiter, neue Titel aufgenommen, die das Programm bereichern. Ein Potpourri aus mitreißend-bewegenden, fröhlich-aufgeschlossenen und dramatisch-atemberaubenden Stücken, die im letzten Jahrhundert Filmgeschichte schrieben, wird dem Publikum geboten. Das Programm beinhaltet Highlights aus Filmen wie “Ben Hur”, “Batman”, “Gladiator”, “Limelight” und “Fluch der Karibik”, sowie aus den Musicals “West Side Story”, “Chicago” und “A Chorus Line”. Ein mitreißendes Programm zwischen Musiktheater und Filmkamera, zwischen Broadway und Hollywood.

Während in Sankt Petersburg die Weißen Nächte zelebriert werden, begehen Chor & Orchester des ORSOphilharmonic das große Saisonfinale im Konzerthaus Freiburg. Große russische Komponisten des 19. & 20. Jahrhunderts stehen auf dem Programm:

Tchaikowsky – „Romeo und Julia“ (Fantasie Ouvertüre)

Schostakowtisch – 1. Sinfonie in f-moll, Op. 10

Borodin – „Polowetzer Tänze“ (aus „Fürst Igor“)

Mussorgsky – „Bilder einer Ausstellung“ (Neufassung)

Als Solisten für die Neufassung der „Bilder einer Ausstellung“ konnte Wolfgang Roese das Klavierduo Alexander und Ekaterina Kolodochka gewinnen. Das bekannte Bruder-Schwester-Klavier-Duo Europas feiert national und international Erfolge. „Sensible Hände“, „perfektes Klangerlebnis“ und „traumhaft sichere Dialoge“ urteilt die Presse. Das Repertoire der Klaviervirtuosen ist enorm: von klassischen Doppelkonzerten über Chorwerke bis zu Original-Filmmusiken („Berlin. Die Sinfonie der Großstadt“ und „Metropolis“). Publikumsmagnete sind ihre CLASSIC meets JAZZ-Konzerte. Begleitet von zwei Perkussionisten interpretierten Alexander und Ekaterina Kolodochka Bernsteins „West Side Story“ und Gershwins „Rhapsody in blue“ neu. Mit ihrer Bühnenpräsenz ziehen sie die Zuhörer in den Bann und eröffnen gerade auch jüngeren Menschen neue musikalische Welten.

Erleben Sie Alexander und Ekaterina Kolodochka an zwei Flügeln mit ORSOphilharmonic im Konzerthaus Freiburg!

 

Beeindruckende Akrobatik, brilliante Tanzchoreographien und dazu wunderbare Filmmusik: ORSO und MATRIX kehren mit ihrem legendären Format „Sounds of Cinema“ zurück ins Konzerthaus Freiburg. Lassen Sie sich sowohl akustisch als auch optisch beeindrucken! Auf dem Programm stehen berühmte Filmmusiken aus großen Kinohits und verfilmten Musicals: Hören Sie musikalische Ausschnitte aus dem Monumentalfilm „Gladiator“, dem action-geladenen Blockbuster „Batman“, den unvergesslichen Melodien von John Williams wie „Star Wars“ oder „Jurassic Park“ oder den zeitlosen Musicals „Chicago“ und „West Side Story“. Chor und symphonisches Orchester des ORSOphilharmonic unter der Leitung von Wolfgang Roese präsentieren diese und weitere filmmusikalische Höhepunkte. Kunstturner, Akrobaten und TänzerInnen des mehrfach und auf höchstem Niveau preisgekrönten Showteams MATRIX des TV Herdern sorgen für das spektakuläre Bühnengeschehen. Choreografin Christina Plötze hat eine atemberaubende Bühnenshow mit hochkarätigen Tanz- und Akrobatikeinlagen zusammengestellt. Dieses Jahr neu dabei: die Akrobaten des Artistic Showteam der KTG Heidelberg unter Leitung von Manfred Jäger. Nach dem Motto „Modern, attraktiv und sexy!“ bereichern die gestählten Bundesligisten die diesjährige Show.

Mit Begeisterungsstürmen und Standing Ovations feierte das Freiburger Publikum die Rückkehr der ORSO-Rocksinfoniker ins Konzerthaus Freiburg. Über 1.500 Besucher im Saal und 200 Musiker auf der Bühne ließen keine Zweifel daran aufkommen, dass es richtig war, die Rock-Symphony-Night wieder im Konzerthaus zu zelebrieren. Klanggewaltige Solisten wie Brenda Boykin, Brigitte Oelke, DMJ oder neu im ORSOcast Mennana Ennaoui verliehen Orchester & Chor ein weiteres Glanzlicht. Nicht zu vergessen die Begeisterungsstürme bei Susanne Müllers Performance der Arie „Glitter and be Gay“ (Leonard Bernstein, Candide) oder Gunnar Schierreichs „Caruso“. Durch das Programm führten witzig und charmant Nini Stadlmann und Tom van Hasselt  – „Die Stammzellformation“.

Doch nach dem Konzert ist vor dem Konzert und so sind die ORSOnauten bereits mit allen Kräften mit den Vorbereitungen für das Novemberkonzert „Verdi -Messa da Requiem“ beschäftigt. Wir freuen uns, Ihnen hochkarätige Solisten wie Yvonne Frazier, Anja Jung, Gunnar Schierreich und Duccio Dal Monte präsentieren zu können.

Sichern Sie sich Ihre Tickets bei reservix.de, allen bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt bei unserer Tickethotline 0761-70 73 200 (Mo-Fr, 10-18 Uhr). Oder kommen Sie doch einfach bei uns in der Geschäftsstelle vorbei: Schwarzwaldstr. 9, direkt hinter der Schwabentorbrücke. Wir freuen uns auf Sie :)

Auf Hochtouren laufen die letzten Vorbereitungen für die Saisoneröffnung am Samstag, 3.10. mit Rock-Symphony-Night im Konzerthaus Freiburg. Bereits 1.400 Tickets sind verkauft, sichern Sie sich schnell die letzten Plätze!

Auf Einladung von ORSO gibt die Stammzellformation, Nini Stadlmann und Tom van Hasselt, aus Berlin am Sonntag, den 4. Oktober ein Gastspiel. Mit ihrem satirischen Musical „Alma und das Genie“ sind sie nominiert für den Deutschen Musical Theater Preis. Mehr dazu lesen Sie hier.

Der Vorverkauf für das Novemberkonzert hat bereits begonnen, so wie für alle weiteren Konzerte der Saison. Sichern Sie sich auch hier Ihre Tickets und buchen Sie die besten Plätze. Die ORSOnauten sind an der Ticket-Hotline Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr für Sie da (probebedingte Änderungen vorbehalten), Telefon 0761-7073 200.

Mit einem fulminanten Konzert verabschiedeten sich die ORSOphilharmoniker in die Sommerpause: Gemeinsam mit dem Hochschulchor der Universität Island (Musikalische Leitung Gunnsteinn Òlafson), den Solisten Eva Rydén, Malmö, und Gunnar Schierreich, Albstadt, bot ORSO „A Sea Symphony“ von Ralph Vaughan Williams und „La Mer“ von Claude Debussy dar.
Die Choralsinfonie von Williams ist das größte Chorwerk, das ORSO je gespielt hat und wurde in Freiburg erstmalig aufgeführt. Über 120 Choristen bevölkerten die Bühne, ein wahrhaft großes Spektakel.

Bereits am Abend zuvor konnte ORSO dieses Konzertprogramm in der Oberrheinhalle, Offenburg, zu Gehör bringen – eine geschlossene Veranstaltung auf Einladung der Sparkasse Offenburg/ Ortenau.

Das durchweg positive Presse-Echo können Sie hier nachlesen.

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert und so bereiten die ORSOnauten mit Hochdruck und Elan die Spielzeit 15 | 16 vor. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

 

In wenigen Tagen ist es soweit und die ORSOphilharmoniker werden mit weit über 120 Choristen die Meere dieser Welt bereisen.  Der Chor der Universität Island aus Reykjavik ist bereits in Freiburg angekommen und gemeinsam bereiten sich die Chöre auf das große Ereignis vor.

Am Samstag, 13. Juni 2015, ist ORSO zu Gast in der Oberrheinhalle, Offenburg – auf Einladung der Sparkasse Offenburg/ Ortenau (geschlossene Veranstaltung).

Am Sonntag, 14. Juni, findet dann das große Saisonfinale im Konzerthaus Freiburg statt. Nach der Eröffnung mit Debussys La Mer entführen die 250 Musiker Sie in die Welt der Seefahrer und Küstenbewohner. Die dem ORSO-Publikum bereits bekannten Solisten Eva Rydén und Gunnar Schierreich werden die Solopartien übernehmen.

Karten gibt es wie immer unter 0761 – 70 73 200 oder bei reservix.de.

Hooray for Hollywood– ORSO meets MATRIX am 18. April im Konzerthaus Freiburg
Sie sind wieder da! ORSO und MATRIX kehren mit einer brandneuen Auflage ihres legendären Formats „Sounds of Cinema“ zurück ins Konzerthaus Freiburg. Lassen Sie sich sowohl akustisch, als auch optisch betören mit berühmten Filmmusiken aus großen Kinohits!

Hören Sie musikalische Highlights aus dem Monumentalfilm „Gladiator“, den Meeresabenteuern der „Pirates of the Carribean“, dem action-geladenen Blockbuster „Batman“ oder dem zeitlosen Musical „Chicago“. Paul Dukas‘ atemberaubender „Zauberlehrling“, John Williams‘ „Devils Dance“ und Bernsteins „West Side Story“ finden sich ebenfalls in diesem sehr abwechslungsreichen Programm. Chor und symphonisches Orchester des ORSOphilharmonic unter der Leitung von Wolfgang Roese präsentieren diese und weitere filmmusikalische Höhepunkte abwechslungsreich und auf außergewöhnliche Weise.

Für den optischen Genuss sorgen Kunstturner, Akrobaten und TänzerInnen des mehrfach und auf höchstem Niveau preisgekrönten Showteams MATRIX des TV Herdern. Choreographin Tina Plötze hat nach den erfolgreichen Produktionen der vergangenen Jahre erneut eine spektakuläre Bühnenshow mit hochkarätigen Tanz- und Akrobatikeinlagen zusammengestellt.

Am Freitag ist es endlich soweit: Die ORSOphilharmoniker zünden ein farbenprächtiges Feuerwerk mit Werken von Ravel, Dukas, Liszt und Rachmaninov im Konzerthaus Freiburg. Erfahren Sie mehr über Werke und Solisten auf der Konzertseite!