Herzlichen Dank für Ihre zahlreichen Reaktionen, auf unsere Bitte um Ihre Meinung zu den anstehenden Konzerten vom August. Wir sind freudig überrascht über die vielen Rückmeldungen und  haben uns sehr über Ihre ermutigenden und persönlichen Kommentare gefreut! Danke dafür!

Weniger erfreulich ist das Thema des heutigen Newsletters:

Wir sehen uns tatsächlich gezwungen, die kommenden drei Konzerte im Oktober in Berlin, Stuttgart und Freiburg auf den Frühsommer 2022 zu verschieben.

Die Gründe dafür im Wesentlichen:

Die Auswertung der Besucherbefragung zeigt, dass etwa zwei Drittel der Befragten uns entweder in gewohnter Größe und Qualität erleben möchten ODER gar keinen Konzertbesuch mehr in diesem Jahr planen.

Die gemieteten Konzertsäle machen die (fast) volle Auslastung wieder möglich. Dies hat jedoch zur Folge, daß die dringend benötigten Wirtschaftlichkeitshilfen des Bundes (“Sonderfonds Kultur”) nun nicht mehr greifen. Als gemeinnütziger Verein sind wir jedoch dringend auf Unterstützung oder auf voll ausgelastete Häuser angewiesen, was unter derzeitigen Umständen nicht gewährleistet ist.

Das dynamische Infektionsgeschehen sorgt ebenfalls für dynamische Verordnungen, was Abstandsregelungen für Akteure auf der Bühne angeht. Wir können zum heutigen Zeitpunkt nicht genau sagen, ob und welche Abstände Mitte Oktober eingehalten werden müssen und was exakt die 2G/ 3G-Regeln für unsere Produktionen bedeuten. Dies macht die Planung von Besetzung von mehreren Hundert Mitwirkenden in Chor und Orchester nahezu unmöglich.

Wir haben uns alle wirklich sehr darauf gefreut, im Oktober wieder für Sie auf der Bühne zu stehen und die Probenarbeit – wenn auch noch teilweise pandemiebedingt eingeschränkt – ist von großer Leidenschaft und Enthusiasmus geprägt. Doch sind die komplexen gesundheitlichen,wirtschaftlichen und künstlerischen Aspekte zusammengenommen einfach zu ungewiss, um gefahrlos spannende und mitreißende Konzerte durchführen zu können.

Dies sind nun die neuen Termine: 

Liederhalle Stuttgart: 21. Mai 2022

Konzerthaus Freiburg: 22. Mai 2022

Philharmonie Berlin: 06. Juni 2022 (Pfingstmontag)

Sollten Sie an den neuen Terminen verhindert sein, wandeln wir Ihr Ticket gerne in eine Gutschrift um, die Sie für jedes beliebige andere ORSO-Konzert einlösen können. Eine Rückerstattung von Tickets ist ebenfalls möglich, auch wenn uns das sehr belasten würde. Bislang haben tatsächlich nur eine handvoll Besucher davon Gebrauch gemacht und wir danken Ihnen an dieser Stelle sehr, dass Sie uns die Treue halten und bislang so viel Geduld und Verständnis aufgebracht haben.

Wir werden für die kommenden Monate nochmals Überbrückungs-, bzw. Soforthilfen beantragen müssen. Gleichzeitig wollen wir auch Ihnen eine “musikalische Überbrückungshilfe” anbieten:

Unsere Chöre proben seit Juni wieder in Präsenz auf Hochtouren. Um die Zeit bis Mai zu überbrücken, planen wir kleinere, kostenfreie Werkstattkonzerte – ebenfalls im Oktober. Diese werden voraussichtlich direkt in unseren Probensälen stattfinden. Dort geben Ihnen Wolfgang Roese und seine Choristen – wenn auch ohne Orchester und in reduzierter Besetzung – schon mal einen kurzweiligen Vorgeschmack auf das, was Sie im Mai/Juni 2022 erwartet; quasi ein Zwischenstand und ein Blick hinter die Kulissen und die Kniffs und Tricks der spannenden Proben- und Körperarbeit im Chor. Über die genauen Details werden wir Sie in Kürze informieren.

Nicht betroffen von der Verschiebung der Oktober-Konzerte ist – zumindest zur Zeit – das Projekt “Die Schneekönigin” mit den Konzerten im Dezember in Freiburg und Berlin.

Im Namen aller ORSOianer und ORSOnauten wünschen wir Ihnen dennoch einen wundervollen Herbst und uns allen eine höhere Impfquote!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.