Seit Februar 2018 läuft das Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ am Apollo Theater der Stage Entertainment in Stuttgart. Wie schon in Berlin stellt ORSO auch diesmal den Bühnenchor für die Produktion – diesmal für alle Vorstellungen. Jeden Tag außer Montag (Samstag und Sonntag Doppelshow!), stehen 24 Choristen des Stuttgarter Projektchores auf der Bühne, während „Esmeralda“, „Frollo“, „Phoebus“ und „Quasimodo“ spielen, tanzen und singen. Dabei ist der Chor die komplette Zeit auf der Bühne, er muss aufstehen zur richtigen Zeit und sich wieder hinsetzen, ohne dass jemand aus der Reihe tanzt. Für die Chorstücke mit einer extrem hohen Stimmlage hat Wolfgang Roese mit einem Team von Stimmbildnern, Chorleitern und ORSOnauten an drei Probewochenenden rund 200 Choristen fit gemacht. Dazu kommen immer auch mal Choristen aus Freiburg oder Berlin, die im vergangenen Jahr am Theater des Westens schon dabei waren. Sarah Behrend, Projektleiterin, stellt die Dienstpläne der Laienchoristen zusammen, bietet Stimmbildung und Gesangsunterricht an und sorgt gemeinsam mit dem Büro in Freiburg dafür, dass auch bei kurzfristigem Ausfall immer 24 Choristen pünktlich auf der Bühne stehen.

Bis Februar 2019 läuft der „Glöckner“ in Stuttgart, Tickets gibt es unter www.musicals.de.

Foto: (c)Stage Entertainment / Jan Potente

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.